Drucken und Stempeln macht glücklich!

Der letzte Workshop für´s Jahr 2018 fand vergangenen Samstag statt. Es war mir wie immer ein Vergnügen.  Es macht so viel Spaß euch ein wenig Handwerkszeug und Ideen zu geben und dann zu schauen wie die Kreativität der Teilnehmer fließt. Dieses Mal wurden ganz viele Kleidungsstücke bedruckt, der Fleck muss weg, wäre auch ein gutes Motto gewesen. Es entstand aber auch eine kleine Shirtserie mit Weihnachtsmotiven, welche auf dem Familienweihnachtsfoto getragen werden soll. Ich bin gespannt ob ich das Bild zugeschickt bekomme :). Auch toll ist die blaue, alte Tischdecke bedruckt worden. So einfach und nun so so schön. In diesem Workshop ist wirklich ganz viel tolles entstanden und alle Teilnehmer waren höchst produktiv und am Ende auch sehr zufrieden.

Dies ist der sogenannte „offene“ Druckworkshop. Hier könnt ihr bedrucken wonach euch ist. Ihr lernt die Technik kennen, übt auf einem (oder mehreren) Probestücken und dann wird wild und frei gearbeitet.

Ich weiß aber das es einigen nicht so leicht fällt mit Farbe und Walze loszulegen, wenn es kein bestimmtes Thema gibt. Deswegen arbeite ich gerade ein paar themenbezogene Workshops aus. Ihr könnt wirklich gespannt sein, was es 2019 neues dazu geben wird.

Bis dahin, wünsche ich Euch allen, ein schönes 3. Adventswochenende.

Stresst Euch nicht und lasst es Euch gut gehen.

Alles Liebe Eure,

Unterschrift


Werbeanzeigen

Ein Rucksack für den kleinsten…

Im vergangenen Jahr habe ich schon viele, viele Nähprojekte in meinem Kopf platziert. Schöne Stoffe gekauft, Bündchenware und so weiter..ihr kennt das. Was habe ich davon geschafft umzusetzen??? Leider sind es nur 5 Hosen, 1 Body und 2 Mützen für den kleinen Mann geworden. ABER es ist sooo viel mehr geplant. Naja ein wenig muss ich noch warten, aber wenn ich wieder eine 5 Tage Woche habe dann gehts los mit all den Nähprojekten und drucken möchte ich auch endlich wieder und Stoffe für Jungs machen und und und… 🙂

Der Gräfe und Unzer Verlag hat mir letztes Jahr dieses schöne Buch mit Schnitten für die kleinsten zur Verfügung gestellt. Ich habe schon längst meine Favoriten Schnittmuster in Original Größe plotten lassen und es tatsächlich auch geschafft ein Projekt fertig zu stellen. Und zwar den Rucksack für Kinder. Hier zeige ich euch meine etwas abgewandelte Variante. Ich hoffe es gefällt euch. Der Sohnemann mag ihn gerne durch die Wohnung schleifen und alles aus und einsortieren..nur das aufsetzen ist ihm noch nicht geheuer, deswegen gibt es noch kein Tragebild. Aber vielleicht reiche ich das nach.

img_3648
Einfach Schnittig – Andrea Potocki – GU Verlag

img_3816
Zuschnitt

img_3817
Materialien – Filz, Baumwollgurte, Baumwollkordel, Magnetverschlüsse, Lederstreifen

Ich habe den Rucksack mit einem Namensplott individualisiert und die Kanten mit Leder eingefasst. Dadurch ist alles schön stabil.

img_4027
Fertiger Rucksack

img_4026
Kinderrucksack mit Namensplott

img_4029
Kinderrucksack für Spielsachen

Ich kann euch das Buch wirklich empfehlen. Es enthält einfach Schnitte die häufig einen Grundschnitt enthalten, der sich dann super abwandeln lässt. Somit kann man die Gaderobe seiner kleinen wirklich easy erweitern und individualisieren. Die Buchautorin Andres Potocki vom Blog We like Mondays hat einen sehr schönen Geschmack und tolle Teile gezaubert.

Falls ihr neue Projekte sucht, ran ans Buch und die Nähmaschinen :-*

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,

Alles Liebe

Ani

 

Kreative Babyparty

Vor ca. zwei Wochen bin ich als Überraschungsgast nach Braunschweig gedüst. Warum ich die Überraschung war? Ja, also…ich habe vor ca. einem Jahr hier in meinem Atelier mit 7 Mädels einen Junggesellen Abschied gefeiert. Allerdings war die Braut schwanger und ihre Freundinninen wollten aber etwas kreatives und schönes mit ihr machen und ich entwickelte die Idee eine Krabbeldecke oder Babydecke für das Ungeborene, gemeinsam zu gestalten 🙂 Und schwupps, dieses Jahr wurde die zukünftige Mama mit einem Krabbeldeckenworkshop überrascht. Die Mädels von eisbörg und ich kennen uns ja schon inzwischen schon 8! Jahre (wow oder? wir haben an der selben uni studiert) und sie haben für eine liebe Freundin einen Workshop als Geschenk angefragt. Na klar, dann wird Ani´s Werkstatt ebend mobil und wir drucken bei der Mami im Wohnzimmer. Was soll ich sagen…es hat 1A geklappt! Wir haben einen ganz tollen Nachmittag verbracht, eine schöne Decke gestaltet und die 6 Mädels konnten sich mal wieder kreativ austoben. Es tut so gut mal etwas anderes zu machen als den gewohnten Alltagstrott. Da alle 6 studierte Modedesignerinnen sind ist das Endergebniss natürlich ein echtes Designstück! Da wurde sich farblich vorher genau abgesprochen 😉

Aber sehr selbst, hier kommen die Eindrücke des Tages:

 

 

Hier das finale Ergebnis:

 

Wenn ihr nun auch Lust habt die Babyparty der besten Freundin kreativ zu gestalten, gemeinsam in Vorfreude etwas schönes zu erschaffen, worüber sich die werdende Mami ganz arg freut, denn sie hat immer eine Erinnerung an ihre liebsten Freundinninen und eure guten Vibrations für den neuen Erdenmenschen bei sich, dann meldet euch einfach unter anitextildesign@gmail.com für genauere Infos.

Habt eine gute Zeit und Alles Liebe,

eure Anni

Hochzeitsdeko selbstgemacht

Seit unserer Hochzeit bin ich ein wenig vom Thema „Heirat“ infiziert. Ich schaue mir immer noch sehr gerne Blogs und Pins zu diesem Thema an und habe inzwischen ja auch ein paar Produkte dazu designt. Ganz besonders beliebt ist mein individueller Hochzeitsrahmen :). Der spielt in diesem Beitrag allerdings nur eine Gastrolle..als Geschenk natürlich.

spruchrahmen_hochzeit

Seit ca. zwei Jahren war klar das eine weitere liebe Freundin heiraten wird und ihr gefiel unsere Hochzeitsdeko sehr gut, weswegen sie mich fragte ob wir das Thema für ihre Deko ähnlich gestalten könnten. Klar! Super gern! Meine Mädels und ich haben damals in mehreren Treffen alle möglichen Glasflaschen und Vasen von Hand mit Borten, Bändern & Spitze verziert. Warum soll das alles nicht wieder zum Einsatz kommen? Es wäre schade um die ganze Arbeit.

Gemeinsam planten wir also wie es aussehen könnte. Der Feierort stand schon lange fest. Im Festsaal vom Landgasthof Strosche in Frankendorf (das ist in der Nähe von Plauen) fand das Abendessen mit anschließender Party statt. Sie selbst konnte sich, glaube ich nicht wirklich vorstellen, wie schön dieser Saal aussehen kann. Aber vor meinem inneren Auge da sah ich es schon ganz klar :). Komisch, manchmal ist das einfach so.

Ich zeige euch jetzt kurz und schmerzlos ein paar Vorher und Nachher Bilder.

Ein rustikales, schlichtes und gemütliches Ambiente bildet die Grundlage für meine Fantasien…

Ein kleiner Traum wurde wahr…

hochzeit (6 von 151)
Aus dem Festsaal ist nun ein Hochzeitssaal geworden.

hochzeit (2 von 151)hochzeit (18 von 151)

P1100144-2
Den Tisch des Hochzeitspaares schmückt eine extra Girlande.

Wahnsinn was Stoffe und Dekorationen alles bewirken können oder? Mein Mann und ich haben ca. 25m weißen Baumwollstoff für Fenster und Deckendekoration verarbeitet. So wirkt der Saal nun freundlich und hell. Weiße Tischdecken, schlichte Tischläufer (Leinen & Spitze, selbstgenäht), die passenden Vasen mit wunderschönen Blumen aus der jetztigen Saison und schlussendlich die Pompons (für die ich immer leicht belächelt werde) machen den Look eine rustikalen, aber doch edlen Landhochzeit perfekt. Wir waren sehr stolz auf uns und das Brautpaar überglücklich. Die Tischkarten und Namenskarten hat die Braut selbst designt, umgesetzt habe ich sie dann in meinem Atelier, genauso wie die Wunderkerzenbanner. Es hat alles so viel Spaß gemacht und ich schau die Bilder wirklich gerne an. Zumal ich diese Hochzeit so sehr genießen konnte, weil es nicht die eigene war.

Hier noch ein paar Detailaufnahmen.

Wer von euch in Zukunft also Tipps oder Vasen bzw. andere Hochzeitsdeko benötigt kann mich gerne ansprechen. Hier ist schon ein ziemlicher Fundus entstanden und gegen eine Leihgebühr stelle ich die Deko gern zur Verfügung. Was individuelle Papeterie angeht > just ask 🙂

Zu guter Letzt zeige ich euch noch mein Geschenkset für die Braut

Processed with Rookie Cam
Hochzeitstasche, Hochzeitsrahmen und Ringkissen made by ani Textildesign

So ihr braucht jetzt keine Angst haben das ich zur Hochzeitsbloggerin mutiere…aber Spaß hats gemacht und ich würd es wieder tun.

Eure Anni

Styling: Anika und Olaf (der Treueste & talentierteste Mann den es gibt)

Fotos: Anika Liedtke / Albertine Baronius

Deko: Pompons von Amazon, diverse Girlanden überall gefunden

 

Neue Workshoptermine sind online

Die neuen Termine bis in den Spätsommer sind online 🙂 Wer also etwas längerfristig planen möchte hat nun die Chance dazu. Sichert euch rechtzeitig einen Workshopplatz und erfahrt 3 kreative, fröhliche und produktive Stunden mit Siebdruckfarben und Schablonendruck 🙂 Gestaltet wird alles was das Herz begehrt! Ich freu mich auch viele neue Gesichter! Eure Anni

Samstag     8. Juli         12.00 bis 15.00
Samstag 23. Juli           11.00 bis 14.00
Mittwoch 3. August    18.00 bis 21.00
Samstag 13. August    11.00 bis 14.00
Samstag 20. August    11.00 bis 14.00
Mi 14. September         18.00 bis 21.00
Samstag 1. Oktober     11.00 bis 14.00

Anmeldungen wie immer an: anitextildesign@gmail.com

Anis Website2-6295

Gold-Eier ein Oster DIY

Ostern steht kurz vor der Tür und da es draußen immer noch nicht so richtig Frühling werden will, die Tage in Berlin ziemlich grau sind, sollten wir uns zu Ostern die Sonne ins Haus holen. Also kommt mal wieder meine geliebte Goldfolie zum Einsatz 🙂 Damit ihr auch noch schnell goldene Eier für euer Osterfest zaubern könnt, hab ich alles fotodokumentiert:

Material:

  • Eier, gekocht oder ausgeblasen
  • Eierfarben, ich habe Kaltfarben benutzt, das geht sehr schnell und unkompliziert
  • Essig zum färben
  • Anlegemilch oder Puderzuckerkleber
  • Blattmetallfolie in gold, silber oder kupfer
  • einen weichen und einen feinen Pinsel
  • Küchenkrepp

EIER (1 von 9)

Die Eier werden für 5 Minuten in das Färbebad gelegt.

EIER (3 von 9)

Nach dem Färben kann das Vergolden beginnen.

EIER (4 von 9)

Die Anlegemilch kannst du mit einem Pinsel mit einem beliebigen Muster auftragen oder du nimmst ein Küchenpapier, knüllst es zusammen und betupfst das Ei mit dem Kleber. Nicht deckend sondern nur partiell, nur dort wo der Kleber aufgetragen wurde hält das Blattmetall. Ich habe viele verschieden Muster und Techniken ausprobiert.

Die Anlegemilch muss ca. 10 min trocknen, dann kann es weiter gehen.

EIER (6 von 9)

Nun lege ich kleine Stücke der Folie mit dem Finger auf und streiche die Folie mit dem weichen Pinsel an.

EIER (8 von 9)

EIER (7 von 9)

Wenn du der Meinung bist das alle klebrigen Stellen mit Folie bedeckt sind, kannst du wieder ein Küchenpapier nehmen und die überstehende Folie sanft abreiben.

EIER (9 von 9)

TADAAA 😀 fertig sind die schönen Gold-Eier.

EIER (7 von 32)

Wenn ihr die gekochte Eier vergolden und dann noch verzehren wollt, empfehle ich Euch einen Kleber aus Puderzucker und wenig Wasser anzurühren. Dann ist das ganze unbedenklich;)

Ich habe beide Varianten angefertigt, da ich es schade finde die Eierschale, wenn sie so schön glänzt zu zerstören. Also wurde fleißig gepustet.

Viel Spaß beim vergolden und beim dekorieren der sonnig-glänzeden Ostereier. Ich wünsche Euch allen, schöne Feiertage und schöne Stunden mit euren Lieben. Bei uns wird Ostern übrigens sehr traditionell und familiär gefeiert. Ich freue mich schon auf die Osternacht.

PS: Wer Lust hat kann auch mal in die bewegten Bilder hinein schauen 😉 http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2697702/Service:-Osterdeko,-selbstgemacht!

Bis bald, Eure Anni

 

 

 

Neues Jahr, Neue Workshops

Workshop

Ich wünsche Euch allen ein gesundes Neues Jahr!

Hier starten wir gleich mit neuen Workshopterminen. Wer also Lust hat mit mir zusammen seine eigenen Stoffe zu bestempeln oder zu bedrucken sollte sich schnell anmelden! >>> anitextildesign@gmail.com

Ich freu mich auf viele neue Gesichter.

 

Workshop

Herbstliches Mini – DIY

Herbstblätter

Wenn die Sonne scheint und die Blätter sich so richtig schön verfärben dann spricht man immer von einem goldenen Herbst.

Also warum holen wir uns dieses sprichwörtliche Gold nicht auch tatsächlich in unsere Wohnungen? Ich habe letzte Woche ein wenig herum experimentiert und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Was musst du dafür tun?

Herbstlaub

Einfach ein paar schöne Blätter bei deinem nächsten Spaziergang aufsammeln, diese Zuhause etwas trocken wischen und dann am besten pressen. (Blätter zwischen den Seiten einer Tageszeitung verteilen und dann ein paar ordentlich schwere Bücher rauf) Wenn die Blätter getrocknet und gepresst sind benötigst du nur noch etwas Sprühkleber oder Anlegemilch (für Serviettentechnik z.b.) und Metallfolie. Das kann entweder Art-Metall sein oder diese Heißprägefolie. Nun wird einfach das Blatt eingesprüht oder bemalt, etwas ablüften lassen und dann die Metallfolie vorsichtig darauf positionieren, andrücken und vorsichtig abziehen. Fertig! 😀

Herbstblätter

HerbstblätterEs kann durchaus sein, das ihr auch etwas herumprobieren müsst, manche Blätter sind mir zerbröselt andere nicht. Es funktioniert auch auf ungepressten Blättern, die trocknen dann halt in der Vase ein, was auch sehr dekorativ ist.

Viel Spaß beim Herbstgold produzieren.