Hallo aus der Babypause

Nächste Woche am 24. März wird dieser kleine Racker 3 Monate alt!!! Wahnsinn! Wo sind die vergangenen Wochen denn hin? Ich bin jetzt also wirklich eine Mama und ich kann euch sagen es ist immer noch unglaublich. Ganz oft schaue ich dieses Menschlein an und denke waaaas du warst in meinem Bauch und bist jetzt hier, auf diesem Planeten. Verrückt. Es war für mich ziemlich schwierig nach der Geburt abzuschalten und mich auf das Mamasein einzustellen..ich hab ja letztendlich bis zum letzten Tag im Atelier gehockt und Geschenke verpackt..ja alle haben am 24. ihre Geschenke gehabt, das war mir irgendwie wichtig, denn ich wusste danach komm ich bestimmt zu nichts. Und das ist auch mehr oder weniger so. Das Leben, mein Leben, unser Leben hat sich verändert. Die Gedanken im Kopf sind andere, neue, voller Liebe & Sorge,verwirrend. Ich entwirre mich immer noch, finde mich ein und versuche auf meinen Bauch zu hören. Was gar nicht so leicht ist. Ich wusste vor der Geburt nicht das man sich so verunsichert fühlen kann. Mache ich alles richtig? Wie wirken wir auf andere? Nervt es meine Freunde wenn er weint? Ja Familie ich trage unser Kind! Und Nein das schadet dem Rücken nicht ;)! Das ist nur ein kleiner Auszug aus meinem Gedankenkarussell und dem womit ich derzeit beschäftigt bin. Ganz langsam ist Murkel hier angekommen und das ist auch gut so..denn so kann ich mich auch an das Mamasein gewöhnen. Es ist wahnsinn wenn ich daran denke das ich die letzten 12 Jahre immer nur das gemacht habe was ich wollte, mehr oder weniger, aber ohne dieses neue Gefühl was ich jetzt in mir trage…diese Mutterliebe.

Allerdings vermisse ich auch meine Arbeit und mein Atelier sehr..ich liebe es dort zu arbeiten und frage mich wie das in Zukunft dann wohl sein wird? Wir waren schon 2,3 Mal dort und ich erzähle ihm dann immer das er hier bald spielen kann 😀 ja ich freu mich schon darauf! Im Mai sind schon erste Workshops geplant und das ein oder andere Projekt ist auf dem Papier festgehalten, denn mein Kopf ackert ab und zu weiter.. aber eine liebe Freundin hat mir einen tollen Rat gegeben: „Nicht zu viel wollen“ daran denke ich inzwischen fast täglich und mache mir klar was ich trotz Vollzeitmamasein schon alles wieder gemacht habe und wie es auch zu zweit klappt.

Ich sende euch herzliche, sonnige Grüße

Anni

Werbeanzeigen

Mit Makerist auf der Infa kreativ in Hannover

Vor 2 Wochen war ich als Trainerin für Makerist mit ihnen auf der Infa Hannover. Dort gab es eine ganze Halle für Kreative Köpfe. Überall Material, Stempel, Stoffe, Wolle und sooo viel Mehr. Alles für den Endverbraucher zu kaufen. Ich war zuvor noch nie auf so einer Messe und wirklich baff. Was es da nicht alles gab..

Bei Makerist konnten DIY begeisterte auf 150 qm Fläche kreative Workshops besuchen. Das ganze kostenfrei und begleitet von tollen Goodiebags! Mit dabei waren Swantje Wendt, Steffie Falk, Jule von  Hey Mama Wolf, Charlotte Kelschenbach – alle u.a. Video Trainer bei Makerist und das liebe Team von Makerist persönlich.

In meinem Workshop gings natürlich um Farbe und Sprühen & Klecksen. Das war für klein und groß gleichermaßen ein Spaß. Wir haben mit Sprühfarben von Marabu und den passenden Schablonen, Kissenbezüge aufgepimpt. Mit dieser Technik arbeite ich inzwischen auch immer öfter und bin echt begeistert wie schnell man ein ansprechendes Ergebnis erhält.

Aber seht selbst:

 

 

Und hier noch der ganz detaillierte Bericht von Makerist:

http://blog.makerist.de/makerist-mal-offline-so-war-die-infa-kreativ-in-hannover/

Bis ganz Bald,

Eure Anni

 

Workshopergebnisse und was daraus werden kann…

Oh je, dieser Blog ist mein kleines Stiefkind. Ich nehme mir immer vor, heute schreibst du endlich den nächsten Artikel über unsere Hochzeit, über den letzten Markt oder über die neuen Produktideen und was mir sonst noch so einfällt. Und dann ist der Tag vorüber. Gerade jetzt in der anstehenden Vorweihnachtszeit ist es schwierig alle Kanäle mit Input zu füttern. Aber heute ist es mal wieder so weit. Juhu 😀

In einem meiner letzten Workshops hat ich ganz fleißige Teilnehmer. Es wurde ordentlich produziert und gedruckt. Die eigenen Stoffdesigns zur Weiterverarbeitung waren das Ziel. Die liebe Martina hat sich erst einmal inspirieren lassen, dann ihre Stofftasche ausgekippt und losgelegt.

Herbst Kissen

Entstanden sind schöne herbstliche Kissenbezüge und sie hat mir auch gleich ein Foto geschickt. So einfach hat man sein eigenes Stoffdesign auf dem Sofa drapiert 🙂

Kissen

Die liebe Isabell war auch ganz fleißig und hat voller Tatendrang, grauen Filzstoff mit ordentlich Farbe aufgepeppt. Sie hatte ganz konkrete Vorstellungen und wollte mit Farben arbeiten die in die Richtung skandinavisches Design gehen, also eher pastellige Töne.

Workshop

Der Plan war es den bedruckten Stoff dann für einfache Ikea-Hocker zu verwenden. Ein sogenanntes Ikea-Hack ist nun entstanden. Die Hocker wurden fachmännisch (fachfrauisch gibt s ja leider nicht) gepolstert, damit man auch schön bequem sitzt und dann mit dem individuell bedruckten Stoff bezogen! Ich bin super begeistert vom Ergebnis.

Was denkt ihr? Habt ihr auch Lust mal den eigens designten Stoff zu verarbeiten? Dann schaut euch meine Workshoptermine an und los gehts!

Buchvorstellung – Häkeln mit GU

Diesen Herbst bekam ich vom Gräfe und Unzer Verlag , kurz GU, einen ihrer neuen Kreativratgeber geschickt: Lydia Tresselt _ Häkeln so einfach geht´s! Ich wurde gefragt ob ich das Buch quasi „testen“ möchte. Wie es in der Vorweihnachtszeit so ist…lag das kleine, feine Buch in meinem Atelier, der Vorsatz gefasst meine Häkelkenntnisse aufzufrischen und ein Projekt aus dem Buch umzusetzen, aber keine Zeit dafür gefunden.

GU Häkeln

Nun endlich im neuen Jahr hab ich es geschafft! Ich hatte schon lange vor mit den Textilgarnen die ich im Sommer erstanden habe etwas zu häkeln und siehe da…ein großer Untersetzer ist entstanden. Kein direktes Projekt welches im Buch vorgegeben wird aber inspiriert vom Praxisteil Tawashi (das ist ein Trend aus Japan bei dem bunte Putzhilfen in Form von Schwämmen und Tüchern aus Wolle gehäkelt werden).

tawashi

Das Buch ist schön illustriert und sehr gut bebildert, zwischen den einzelnen Praxisteilen kommen immer vorbereitende Theorieteile welche die nachfolgenden Schritte erklären. Die Projekte steigern sich in ihrem Schwierigkeitsgrad. Ich empfinde diese als gute Anregungen, die leicht abzuwandeln sind.

Bei den Theorieteilen besteht die Möglichkeit bestimmte Anleitungen auch per Videotutorial anzuschauen was manchem bestimmt entgegen kommt. Eine tolle Idee!

Theorie

Mir hat es Spaß gemacht! Das Buch ist sehr gut für Häkelanfänger geeignet und macht Lust auf mehr.

Vielleicht habt ihr ja nun auch Lust ein paar Luftmaschen anzuschlagen und Euer nächstes Projekt zu starten.

Ich wünsche Euch allen noch ein gesundes, neues Jahr und freue mich auf alles was 2015 so bringt!

Eure Anni